DEM in Magdeburg

Vom 25.5. bis 1.6. versammelte sich die Deutsche Schachelite um in verschiedenen Turnieren ihre Qualität unter Beweis zu stellen. Bei der Deutschen Frauenmeisterschaft holte Lara Schulze einen sensationellen 2.Platz, hätte sie ihre Gewinnstellung gegen Inken Köhler zum Sieg geführt, wäre sie sogar Deutsche Meisterin geworden. Aber auch so konnte sie 60 Elopunkte und 800 Euro ihrem Konto gutschreiben.
Nikolas Lubbe schaffte es mit Jonnys Englisch, weiterhin erhältlich bei chessemy, auf einen starken 6.Platz, eine starke Kampfleistung, nachdem der Start eher durchwachsen war.
Josefine Heinemann im German Masters der Frauen spielte, nachdem dieses Jahr bisher nicht ihres ist, sehr solide, gewann eine Partie, remisierte den Rest und erreichte damit einen starken 3.Platz.
Ein wenig stolz bin ich auch auf das Abschneiden meines ehemaligen Zöglings Dmitrij Kollars. Der im Gleichschritt mit Niclas Huschenbeth auf 8 aus 9 in der Deutschen Einzelmeisterschaft kam. Am Ende reichte es aufgrund des schlechteren Gegnerschnitts nur zum zweiten Platz, aber er sprang mit dieser Leistung auf eine Live-Elo von über 2580 Punkten. Und auch er wendete ein Mal Jonnys Englisch an ;)